Abwachsen vs. Auspeitschen

Tach zusammen,

also meine Freundin hat heute Geburtstag. Erstmal nicht weiter schlimm. Aber in meinem Alter (leicht über 30) ist es leider so, zumindest bei Leute mit erhöhtem Haarwuchs, dass es scheint, als ob ein riesiges Wollknäuel im Körper heranwächst, welches sich immer mehr durch die Hautporen haut, insbesondere am Rücken, Schultern, Oberarme, Po usw. Mit anderen Worten, mir wächst ein Fell. Wahrscheinlich ein evolutionäres Ergebnis des Klimawandels, da die nächste Eiszeit vor der Tür steht. Meine Freundin sieht das nicht so und wünschte sich daher zumindest zum Geburtstag einen blanken Rücken.Da Rasieren im Gesicht bei mir schon nicht länger als einen Tag hält, kam diese Technik nicht in Frage. Also schaute ich mich im Internet nach verschiedenen Techniken wie Wachsen, Lasern oder Schafscherer um. Da stieß ich in Köln auf „Wax in the city“; ein Name direkt aus der Hölle des Wortspiels. Eine hippe Entwachsungs-Franchise-Kette, wo man ohne Termin antreten kann und von den sogenannten „Depiladoras“ entwachst wird, welche in pinken und lila Uniformen gekleidet sind. Jedes Körperteil hatte seinen eigenen Preis. Ich habe das dann mal so ausgerechnet: Nacken + Rücken + Schulter…= 50-60€. Wäre das eine Metzgerbestellung gewesen, wäre es auf jeden Fall billiger.

Nun, wie das Schicksal manchmal so mit dem Zaunpfahl winkt, bin ich am Vortag meines geplanten Antritts in Bonn gewesen und saß in einem Cafe. Auf dem Bierdeckel unter meinem Glas standen ein paar Preise auf dem Kopf. Als ich mir diesen genauer anschaute, stellte es sich heraus, dass es eine Preisliste einer Konkurrenzentwachsungskette in Bonn war und somit hatte ich direkt die Preisliste für alle Körperteile in der Hand. Das konnte kein Zufall sein, also jetzt oder nie, und billiger kamen mir die Preise auch vor. Diese Bude hieß übrigens „Sine-Sine“ (?!?) Wax up your life…ich wachs ab!Also rein da, einmal Rücken bitte ohne Termin; alles kein Problem, waren Sie schon mal da, nein, dann bitte vorne links in die Kabine legen. Im Prospekt wurde auf „nahezu schmerzfrei“ hingewiesen. Dann kam die Dame im Kittel rein, leicht wortkarg, und schmierte

Read more…

posted by Max Trojan in Alltag and have Comments (4)
bloglist.de Deine moderierte Blogliste Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
%d Bloggern gefällt das: