Brotkiste vs. Commodore

Tja, „tot gesagte leben länger“ oder „man sieht sich immer 2x im Leben“ oder „Morgenstund …..jaja, ist ja gut. Da ist er wieder, der gute alte Brotkasten. Irgendein cleverer Wirtschafts- und Marketingstratege hat sich überlegt. „Mensch, die alte Brotkiste, die war so wunderhübsch! Da tuen wir einfach was anderes rein und bringen dann das alte Zirkuspferd wieder raus in die Manege. Das Teil wird gehen wie geschnitten Brot!“ Tja, trotz aller Nostalgie glaube ich eher, dass die sich da selbst geschnitten haben und dass das ein kommerzieller Flop wird. Denn wer, außer ein paar Computer-Nerds, stellt sich so ein Teil für 600-900$, je nach Konfiguration, zu Hause als Gag hin. Da kaufen die Leute des 21. Jahrhunderts für das Geld lieber eine schicken Apple, in welcher Form auch immer. Aber die braune Tastatur macht schon was her, denn Braun ist die neue Trendfarbe, ja auch in Deutschland. Zumindest in der Autoindustrie. Da ist Braun das neue Weiß. Wer mal mit offenen Augen durch den täglichen Verkehr wabert, wird bemerken, dass ihm immer mehr Neuwagen in Kackfarbe entgegenkommen, die dann so schöne Namen haben wieLatte Macchiato haben. Und wer es noch nicht wußte: zuvor war Weiß das neue Silber, Silber das neue Schwarz, Schwarz das neue Blau und Blau das neue Rot. Aber zurück zum guten alten C64. Jetzt wäre natürlich der Moment gekommen, sich in Nostalgie über die damaligen Lieblingsspiel auszulassen. Dies überlasse ich aber diesem netten Youtube-Film mit den  100 besten  C64-Spielen in 10 Minuten, nur die Hintergrundmusik ist etwas nervig.

Was aber viele vergessen: Commodore war in den 80ern das Apple von heute. Kleine Produktreihe, alles baut aufeinander auf und extrem erfolgreich. Zwar gab es Apple da auch schon, hatten aber im Heimcomputerbereich nicht viel zu melden. Da lagen die Stärken eher im Business-PC Segment. Aber selbst dort verdrängte Commodore die Apple-Modelle auf den 2. Platz mit Commodore-PC’s,  zumindest bis Anfang der 90er, dann ging es bergab. Aber in den 80ern dachte man, es würde mit Commodore immer so weiter und keiner könnte jemals dem Unternehmen mit seinem riesigen Marktanteil den Rang ablaufen…..und dann 10-15 Jahre später „Klingeling“, steht der Zwegert mit seiner Flipchart vor der Türe. Selbst der Amiga konnte diesen Verlauf nicht aufhalten, der im übrigens auch relaunched wird, als TV-Mulimedia-PC Version. Wenn man sich da aber die ersten Fotos anschaut, hat man das Gefühl, da hat sich einer Anfang der 90’er überlegt: „Wie könnte der PC im 21. Jahrhundert aussehen und hat in dann aus einem Klumpen Plastik zusammengebaut. Und dann an irgendeinen 90er Sience Fiktionfilm verkauft. Also dass wird ja mal überhaupt nichts.
Aber nochmal zur Commodore History: Da könnte man natürlich Parallelen ziehen zu anderen Unternehmen z.B. Nokia. Die werden wir wohl auch bald nicht mehr sehen, da sie auch aufgrund Ihrer Marktanteile und Arroganz Apple höhnisch ausgelacht haben, als diese mit nur einem Modell den Handymarkt revolutionieren wollten. Und jetzt haben die Finnen den die App-Welle verpasst und gehen baden nach auch 10-15 Jahren Handymarktregierung. Und was lehrt uns das: Auch Apple wir trotz seines aktuellen Höhenflugs spätestens in 10-15 Jahren von einem größeren Fisch verdrängt und gefressen, dem wieder was noch innovativeres einfällt. Auch wenn wir es uns heute wieder nicht vorstellen können, dass dem Großdesigner Apple irgendwann mal die Ideen ausgehen oder nicht mehr salonfähig sind. Aber wir werden sehen, vielleicht durch Cyberdyne oder die Darma Initiative. Hier nochmal ein Relikt aus der glorreichen Commodorezeit. Ein Werbesport, der dem Computernerd von Welt sogerieren soll: Wenn ich den C64 habe, dann habe ich was im Köpfchen und kann mit der Brotkiste unter dem Arm mit heißen Bikinischnecken eine schöne Rutschpartie machen.“
So, genug über den globalen Weltmarkt schwadroniert. Als letzten Leckerbissen zum Thema hier noch mal eine Idee für den nächsten Junggesellenabschied im Rewe um die Ecke….aber Achtung: Golfspieler in Karohosen verstehen keinen Spaß mit Ihren Bällen.
Und für alle weiblichen Blog-Leserinnen, die bei dem ganzen Computerspiele-Apple-Autofarben-Nerdkramm heute zu kurz kamen, hier noch ein Link zum Online Monchhichi Museum. Viel Spaß !!!!

posted by Max Trojan in Dinge,Entdeckungen and have Comment (1)

One Response to “Brotkiste vs. Commodore”

  1. Peter sagt:

    Wirklich Super! i like it! Wo ist der Like Button fuer Facebook?

Place your comment

Please fill your data and comment below.
Name
Email
Website
Your comment

bloglist.de Deine moderierte Blogliste Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
%d Bloggern gefällt das: